header

"Das Spiel des Kindes ist die Brücke zur Wirklichkeit“

-Bruno Bettelheim-

 Das Kind hat Zeit, sucht seine Spielpartner und Spielräume selbst, will selbst bestimmen und nicht verplant werden. Im Freispiel werden die Kinder selbst tätig, probieren Materialien und Techniken aus, erwerben Fähigkeiten, entwickeln Kreativität, Phantasie, Mut, Selbstbewusstsein, lösen Konflikte und eignen sich Wissen an. Freispielen heißt, „sich frei-zu-spielen“ von Spannungen und Erlebnissen, Eindrücken, Ängsten, Irritationen und belastenden Ereignissen.

­