header

Bildungspartnerschaft und Formen der Elternarbeit werden deutlich in:

  • Sanfte, individuelle Eingewöhnung in die Nestgruppe/Kindertagesstätte: gegenseitiges Kennenlernen (Kinder, Personal, Tagesstruktur, Räumlichkeiten, neue Umgebung), die Dauer der Eingewöhnung ist individuell auf das Kind abgestimmt
  • Eltern bringen sich mit ihren Fachkompetenzen ein: Fachwissen zu Projekten, Organisation von Festen
  • Mithilfe und Unterstützung in verschiedenen Bereichen (Kuchen backen, Putzen, Fahrdienste)
  • Teilnahme am Elternabend: z. B. aktuelle Themen, gegenseitiges Kennenlernen
  • Elterngespräche finden einmal jährlich am Elternsprechtag und weiterhin nach Bedarf statt
  • Tür- und Angelgespräche (Kurzer Austausch über Aktuelles)
  • Dokus, Sprechende Wände und die Projektwand geben Einblick und machen die Arbeit transparent
  • Teilnahme an Projektpräsentationen: gemeinsamer Abschluss/ Feier/ Reflexion/ Lerninhalte werden von den Kindern vorgestellt
  • Kritik, Wünsche und Verbesserungsvorschläge können bei Elternumfragen und den Reklamationsverfahren jederzeit angebracht werden
  • Das Elternteam ist die dritte Säule – es ergänzt das pädagogische Team und die Vorstandschaft
­