header

Für uns ist Ernährung und Verpflegung ein sehr zentrales Thema. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, den Kindern einen ganzheitlichen, nachhaltigen und gewissenhaften Eindruck unserer Haltung zu vermitteln. Deshalb werden die Kinder in unserem Hause vollverpflegt. Ihren Bedürfnissen entsprechend können sie sich von 8.00 Uhr bis 11.00 an unserem Frühstücksbuffet bedienen. Dort finden sie der Jahreszeit entsprechend und immer wieder wechselnd eine Auswahl an Brotsorten, frisches Obst und Gemüse, selbstgemachtes Müsli, Wurst, Käse, verschiedene Aufstriche und natürlich Wasser und Tee zum Trinken.

Um 12.00 Uhr essen alle Kinder gemeinsam (mit Ausnahme der Krippenkinder) in unserem Wintergarten zu Mittag. Die Krippenkinder essen gegen 11:45 Uhr gemeinsam in der Nestgruppe. Das Mittagessen wird hier im Kindergarten frisch, saisonal und regional zubereitet. Unsere Küchenkraft wird je an 2 Tagen in der Woche von zwei Mitarbeiterinnen aus der Werkstatt für behinderte Menschen aus Hammelburg unterstützt. Durch eine bauliche Veränderung an unserem schönen alten Haus können die Kinder in der Freispielzeit durch ein Fenster direkt in die Töpfe und auf die Arbeitsfläche sehen und, wenn sie Lust haben in der Küche beim Karotten Schälen oder Äpfel Schneiden helfen. In alle Abläufe der Versorgung – Einkauf, Zubereitung, Tischdecken, Abräumen, Entsorgung (für vegetarische Essensabfälle haben wir zwei Schweine im Garten) werden die Kinder einbezogen und sollen so lernen, verantwortlich mit den Ressourcen der Natur umzugehen.

Was uns grundsätzlich wichtig ist: Wir kaufen alles, was möglich ist, bei Erzeugern in der Region ein – Naturlandhof Pfülb Fuchsstadt, Hümpfner Großenbrach, Naturlandeier Vogt Wartmannsroth, Landmetzgerei Baus Thulba, Bäckerei Emmert Hammelburg ...

­