header

Der Begriff „Nestgruppe“ kommt aus der Reggio-Pädagogik. Die Nestgruppe ist ein Ort der Geborgenheit und des Schutzes, aber auch der Herausforderung zum Selbst-tätig-werden für Kinder unter drei Jahren. Raumausstattung und Material sind einladend gestaltet, bieten Entdeckungsmöglichkeiten, aber auch Raum für Rückzug und Ruhe. Bildung beginnt mit der Geburt, Kinder sind von Anfang an kompetente Lerner.

In dieser Gruppe findet der sog. sanfte Übergang vom Elternhaus in die Einrichtung statt, der von den Mitarbeitern und den Eltern begleitet wird. Er dient dem Aufbau von sicheren Beziehungen zum pädagogischen Fachpersonal und zum Raum, da das Wohlfühlen Voraussetzung für das Lernen ist.

In der Nestgruppe möchten wir den Kleinsten verschiedene Gelegenheiten für ganzheitliche Erfahrungen anbieten. Sie brauchen Möglichkeiten zu vielfältigen Sinneswahrnehmungen. Materialien sollen zum Schauen, Betrachten, Fühlen, Riechen, Schmecken und Hören einladen.

Spielen

„Es gibt nichts, was nicht von kindlichem Interesse ist.“ (Mallaguzzi)

 

Bewegung

Vielfältige Bewegungsmöglichkeiten bieten den Kindern Raum und Zeit um angstfrei, neugierig und lustvoll zu forschen und zu entdecken.

 

Kreativ

Künstlerische Ausdruckformen kennen lernen. Sinnesfreude – Konzentration - Achtsamkeit

 

Wasser

Wasser spritzt, tut nicht weh und fühlt sich angenehm an auf der Haut. Eigenständiges Forschen ist die schöpferische Form der Weltaneignung.

 

Schlafen

Rückzugsmöglichkeit – Entspannung – Geborgenheit – Erholung

 

Draußen

Die alltäglichen Wunder vor unserer Haustür – wir entdecken die Umgebung



IMG 9956IMG 9956IMG 9956IMG 9956



 

 

 

Materialien sollen zum Schauen, Betrachten, Fühlen, Riechen, Schmecken und Hören einladen.

­